Etappe 0174: Husi - Chisinau

   
Etappe 2011/06 [0174]
Huși (Hussburg) - Albița - Lăpușna - Hîncești - Codru - Chișinău (Kischinau)
↔ 107 km
↑ 1437 m (google maps)
 

 

 

 
 

Die Straße von Husi zur moldawischen Grenze wurde gerade auf Kosten der EU saniert (Stand 2011). Es ist eine schöne Straße geworden. Schade nur, dass sie kaum einer nutzt.
 

Mit der Ausreise aus Rumänien verlassen wir auch die EU.
 

Wir sind in Moldawien.
 

Moldawien ist zum Radfahren recht gut geeignet, so lange man sich von der Hauptstadt Chisinau fern hält.
 

Um dem Schwerverkehr zu entkommen, fahren wir nicht die ausgeschilderte E581 sondern nehmen die R33 über Albita, Leuseni, nach Hincesti.
 

In Hincesti stoßen wir auf die E584.
 

Die E584 von Hincesti nach Chisinau fällt eher in die Kategorie "ungemütlich". Da wir spät dran sind, bleiben wir auf der Hauptstraße - es gilt, keine Zeit zu verlieren, denn Radfahren in Chisinau im Dunkeln wollen wir uns nicht antun. 
 

Der Straßen in und um Chisinau sind nichts für schwache Nerven. Der Straßenzustand ist dürftig, ein durchschnittlicher LKW stoßt mehr Ruß aus als ein mitteleuropäisches Kohlekraftwerk, die Verkehrsführung gewöhnungsbedürftig und der lokale Fahrstil erfordert besondere Aufmerksamkeit.