Etappe 0203: Peshkopi - Vermice

   
Etappe 2012/13 [0203]
Peshkopi - Kuckes - Vermice
↔ 94 km
↑ 1886 m (google maps)
 

 

 

 
 
Albanien und Kosovo mit dem Fahrrad: Peshkopi - Kuckes - Vermice. europa-radtour.eu
Von Peshkopi führen zwei Straßen nach Kukes: Die SH31 führt runter zum Fluss und folgt dem Fluß nach Norden. Die andere Straße zweigt auf einer Höhe von 600m nach Norden ab und führt durch das Gebirge. Wir haben uns für das Gebirge entschieden, da die Straße (Stand: Sommer 2012) gerade erst fertig geworden und in ausgezeichnetem Zustand ist. Da es auf der Strecke Peshkopi - Kukes keine verlässliche Verpflegungsmöglichkeit gibt, sollte man sich in Peshkopi mit ausreichend Wasser eindecken.
 
Albanien und Kosovo mit dem Fahrrad: Peshkopi - Kuckes - Vermice. europa-radtour.eu
Der Weg führt uns auf eine Höhe von etwa 1200m hoch und belohnt mit sagenhafter Aussicht.
 
Albanien und Kosovo mit dem Fahrrad: Peshkopi - Kuckes - Vermice. europa-radtour.eu
Die Landschaft ist wunderschön.
 
Albanien und Kosovo mit dem Fahrrad: Peshkopi - Kuckes - Vermice. europa-radtour.eu
Wer hätte gedacht, dass Albanien rum Fahrradfahren ideal ist?
 
Albanien und Kosovo mit dem Fahrrad: Peshkopi - Kuckes - Vermice. europa-radtour.eu
Stumme Mahnmale am Wegesrand erinnern daran, dass es hier nicht immer so friedlich war wie es heute ist.
 
Albanien und Kosovo mit dem Fahrrad: Peshkopi - Kuckes - Vermice. europa-radtour.eu
 
 
Albanien und Kosovo mit dem Fahrrad: Peshkopi - Kuckes - Vermice. europa-radtour.eu
Auf halber Strecke geht es nochmal auf unter 600m hinunter.
 
Albanien und Kosovo mit dem Fahrrad: Peshkopi - Kuckes - Vermice. europa-radtour.eu
Auf der Fahrt bergab zeichnet sich bereits der kommende Anstieg am gegenüberliegenden Hang ab.
 
Albanien und Kosovo mit dem Fahrrad: Peshkopi - Kuckes - Vermice. europa-radtour.eu
Aber auch dieser Anstieg ist irgendwann zu Ende.
 
Albanien und Kosovo mit dem Fahrrad: Peshkopi - Kuckes - Vermice. europa-radtour.eu
Von Kukes fahren wir nach Norden zur Grenze zum Kosovo. Da die Etappe bis Kukes sehr anstrengend war entscheiden wir uns für die kräftesparende Variante und folgen ab Kukes der angenehm leicht ansteigenden E851. Diese Autobahn ist recht nervenaufreibend, da die Brücken nur zur Hälfte fertiggestellt sind (Stand: 2012) und der Verkehr einspurig über die Brücken geführt wird. Vor und hinter den Brücken sortieren sich die Autos von zwei baulich getrennten Fahrspuren je Richtung auf nur eine Fahrbahn mit Gegenverkehr. Auf den Brücken sollte man wachsam bleiben: Neben dem viel zu schmalen Seitenstreifen tut sich schon mal ein erschreckend tiefes Loch auf.