2016/01: Dubrovnik - Budva

  Etappe 2016/01 [0232]
Dubrovnik - Cilipi - Herceg-Novi - Tivat - Solila - Budva
75 km
600 Hm (garmin edge 1000)

 

 

 

 

 

Mit dem Fahrrad von Smithers nach Houston. Radtour über den Yellowhead Highway
 
 

Flughafen Dubrovnik - Startpunkt 2016
Von Jahr zu Jahr wachsen meine Sorgen bezüglich des Fahrradtransportes. Von Jahr zu Jahr wächst allerdings auch der Eigenanteil, den man beim Verladen des Rades übernehmen muss. Am Lufthansa-Schalter klappt alles einwandfrei, doch dann hat man es mit den Flughafenmitarbeitern zu tun. Oder besser gesagt: dem Flughafenmitarbeiter. Der ist nämlich ganz alleine und hat so viel um die Ohren, dass er seiner Aussage nach auf unsere Mithilfe beim Tragen der Räder angewiesen ist. Nachdem wir unsere Hilfe anbieten, klinkt sich der Herr jedoch ganz aus dem Thema aus und begnügt sich damit, uns den Weg zu einer großen unübersehenbaren Tür hinten bei Conder zu erklären. Da wartet jemand auf uns und nein, einen Transportwagen hat er auch nicht und er müsse jetzt dringend weiter. Am Schluss schleppen wir die verpackten Räder selber quer durch den Terminal - unnötig zu erwähnen, dass am anderen Ende der Halle natürlich niemand wartet. 
Nicht zuletzt dank unserer Bemühungen in Frankfurt kommen die Räder weitgehend unbeschadet in Dubrovnik an, so dass wir pünktlich aus dem Terminal rausrollen können.

 
Radtour Dubrovnik - Athen
Nachdem wir 2014 in Albanien Temperaturen von über 40°C aushalten mussten, haben wir die diesjährige Etappe in den Frühling gelegt. Der Wunsch nach kühleren Temperaturen wird uns mehr als erfüllt.
 
Radtour Dubrovnik - Athen
Nach wenigen Kilometern verlassen wir Kroatien und reisen nach Montenegro ein. Früher, als die Grenzer noch keine Smartphones hatten, müsste der Grenzübertritt vermutlich deutlich schneller geklappt haben.
 
Radtour Dubrovnik - Athen
Montenegro ist die kleinste Republik des ehemaligen Jugoslawiens und touristisch immer noch ein Geheimtip. Dementsprechend wenig ist auf den Straßen in Grenznähe los.
 
Radtour Dubrovnik - Athen auf den Spuren der Dalmatinerbahn
Ab Herceg-Novi folgen wir auf einem kleinen Weg der ehemaligen Trasse der Dalmatinerbahn. Gebaut wurde die Strecke von der Kaiserlich-Königlichen Staatsbahn um 1897 als Schmalspurbahn. Heute ist der Bahnkörper komplett zurückgebaut und dient als Rad- und Fußweg.
 
Radtour Dubrovnik - Athen auf den Spuren der Dalmatinerbahn
Kurz hinter Herceg-Novi erinnert ein ehemaliger Eisenbahntunnel an die Ursprünge dieses Radwegs.
 
Radtour Dubrovnik: Fähre Lepetane - Kamenari
In Kamenari fahren wir auf die Fähre nach Lepetane und schneiden so die Bucht von Kotor ab. Trotz Nebensaison fahren die Fähren in enger Taktung.
 
Radtour Dubrovnik
Bei Mrcevac biegen wir von der Hauptstraße ab, fahren einmal um den Flughafen und arbeiten uns auf Nebenstraßen voran. In der irrigen Annahme, es damit für dieses Jahr hinter sich gebracht zu haben, ist Frank begeistert, dass die auf jeder Tour vorkommende Schlechtwegstrecke bereits am ersten Tag ansteht.
 
Radtour Dubrovnik: Solila Natural Reserve
Direkt neben dem Flughafen (!) liegt das Solila Special Nature Reserve, ein Schutzgebiet für Vögel, das sich über eine küstennahe Lagune erstreckt. Von den etwa 520 verschiedenen Vogelarten in Europa kommen hier etwa 110 Arten vor. Das sind etwa 20%. 
 
Radtour Dubrovnik: Budva
Kurz vor Poljike verlassen wir nochmal die E65 und nehmen einen Anstieg von 180 Höhenmetern in Kauf, um die Hauptstraße mit ihrem etwa 500m langem Tunnel zu vermeiden. Belohnt werden wir mit einem grandiosen Blick auf Budva.