2018/14: Syracus - Pozzallo - Valletta

  Etappe 2018/14 [0258]
Syrakus - Pozzallo - Valletta
75 km
520 Hm (garmin edge 1000)

 

 

 

 

 

Mit dem Fahrrad von Athen über Patras, Bari nach Catania und weiter nach Valetta. Radtour durch Griechenland und Italien nach Malta.
 
 

Mit

Einfache Regel: Je kürzer die Etappe, desto länger das Frühstück. Daher haben wir heute lange gefrühstückt, denn die etwa 70 km bis nach Pozallo klingen nicht sonderlich furchteinflössend. 

 
Mit
Ein Teil der Strecke führt über die Hauptstrasse SS115, aber als Syrakus erstmal hinter uns liegt, geht es wieder über Nebenstraßen der Küste entlang. 
 
Mit
Wir folgen der Küste über Fontane Bianche und Avalo bis Cicirata, dann biegen wir nochmal ab ins Landesinnere. 
 
Mit
Am frühen Vormittag fahren wir durch das Stadtzentrum von Noto. Wie so viele Städte in Sizilien wurde auch Noto durch das Erdbeben von 1693 komplett zerstört. Für den Wiederaufbau ab 1700 hat man entschieden, die Stadt einheitlich im Stil des sizilianischen Barocks zu bauen. Und genau dafür ist Noto heute bekannt. 
 
Mit
Am Nachmittag erreichen wir Pozzallo, dem südlichsten Punkt unserer Europa-Radtour bisher. Unsere Fähre verlässt den Hafen erst nach 23:00, uns bleibt somit genug Zeit, den Strand von Pozzllo zu genießen. Frank springt wie üblich sofort ins Wasser, Marion und ich sitzen im Schatten und lassen uns mit kühlen Getränken versorgen. Die Temperaturen hier liegen nur knapp unter 40°C.  
 
Mit
Am späten Abend dann rauf auf die Fähre, die Fahrzeit nach Valletta beträgt etwa 90 Minuten.   
 
Mit
Ankunft in Valletta. Da es schon recht spät ist, geht es sofort zum Hotel - was in den verwinkelten Gassen der Altstadt nicht gerade einfach ist.